Wunder bar

Heute hatte ich etwas im Stadtamt zu erledigen und wartete mit etwa 30 anderen Menschen darauf, dass meine Nummer aufgerufen würde. Es waren einige Mütter mit kleinen Kindern da, und das machte die Sache etwas lebendiger und lustiger als sonst. Ein Junge, der wohl noch nicht allzu lange laufen konnte, tat dies jetzt mit unermüdlicher Begeisterung und einer Schnelligkeit, dass seine Mutter Mühe hatte, ihm hinterher zu kommen und ihn immer wieder einzufangen – was zur allgemeinen Unterhaltung und Erheiterung beitrug.

Irgendwann entdeckte er dann ein anderes Menschenkind, ein Mädchen, das in einem dieser Tragekörbe lag, den seine Mutter vor sich auf dem Boden abgestellt hatte. Dieses schlafende Wesen schien ihn sehr zu faszinieren, und neugierig näherte er sich ihm. Schließlich kniete er neben dem Tragekorb nieder und sah sich ganz behutsam und genau das Gesicht des kleinen Mädchens an – so, als sähe er gerade etwas Wunderbares und als würde ihm soeben ein Wunder zuteil.

(Henning Sabo)
Wundervolle Grüße,
Henning

Im Nu

Hab ich nicht alles schon gesagt?
Habt ihr nicht alles schon gelesen?
Was bleibt, wenn es von hier vertagt?
Wenn es verschoben in »gewesen«?

Wenn es entfällt dem Augenblick,
Um sich in Schrift und Ordnung einzufügen?
Ein Tiger aus Papier, ein Taschentrick,
Ein Wort von vielen, ein Belügen!

Was bringt es in Erinnerung,
Dass es gewahr und eurer inne bleibt?
Es schreibt sich fort in jeder Äußerung,
Die meinem Worte sich jetzt einverleibt.

Es wiederholt sich, wurde es entfernt;
Doch wo es bleibt, da wird es Selbstverstand.
Der Mensch nur jenes nicht verlernt,
Was er erwählt sich als sein Heimatland.

So schreie, schweige, sage ich euch zu:
Im Nu, im Nu, im Nu!

(Henning Sabo)

AllEs

Dieser Moment ist alles.
Alles ist dieser Moment.

Dieser Moment ist alles.
Verliere ihn nicht an den vorigen,
Sonst wirst Du ihn erleiden
Und sterben.

Dieser Moment ist alles.
Verrate ihn nicht an den folgenden,
Sonst wirst Du ihn verfehlen
Und geboren werden.

Dieser Moment ist alles.
Alles ist dieser Moment.

(Henning Sabo)

StandFest

Heute, »im Laufe des Tages« (der allerdings auf und an seinem Platz blieb und ganz still »verlief«), wollte ich mir etwas merken und es gleich danach aufschreiben.

Ich vergaß sowohl das Merken wie auch das Aufschreiben, ich habe sogar vergessen, was es war, was ich mir merken und aufschreiben wollte, eine Formulierung, eine Beobachtung, eine Impression – ich habe schlichtweg (haha, ja, es ist tatsächlich »schlicht weg«) keine Ahnung mehr, was es war; noch nicht einmal, was es gewesen sein könnte.

Doch dafür ist jetzt einfach alles da. Nichts fehlt. Und ich habe noch nicht einmal eine Ahnung, was fehlen könnte.

(Henning Sabo)
Gestandene Grüße,
Henning

Vorricht

Nachricht/Vorricht

Über 80% der US-Amerikaner
Sind prinzipiell damit einverstanden
Dass ihr Geheimdienst
Einen Menschen präventiv tötet

Zumindest, sofern es sich bei diesem nicht selbst
Um einen US-Amerikaner handelt

(Henning Sabo)

Grüße aus der Welt der Ordnung,
Henning