Daniel Bernard Roumain – Streichquartett Nr. 5 »Rosa Parks«

Der Link zum Sonntag:

Daniel Bernard Roumain, der gerne auch nur unter seinen Initialen DBR auftritt, ist ein 1970 in den USA geborener Geiger, Komponist und Musikpädagoge, dessen Vorfahren aus Haiti stammen. Geprägt durch seine traditionelle Ausbildung wie durch seine kulturellen Bezüge verbinden seine Kompositionen und Aufführungen klassische Musik mit Elementen aus Funk, Rock, Hip-Hop und Jazz. Entsprechend vielfältig gestaltet sich die Liste der Künstler, mit denen er bereits zusammen gearbeitet hat, u.a. der Komponist Philip Glass, die Jazzsängerin Cassandra Wilson, der Choreograf Bill T. Jones, der Stepptänzer Savion Glover, der Multimedia-Künstler DJ Spooky und die Popsängerin Lady Gaga.

Ich stelle hier sein 2005 komponiertes Streichquartett Nr. 5 (in einer Live-Aufnahme von 2019) vor, das »Rosa Parks« betitelt, also der Bürgerrechtlerin Rosa Parks gewidmet ist, deren Kampf für die Gleichberechtigung der schwarzen Bevölkerung seine Eltern und das Umfeld, in dem er aufgewachsen ist, stark geprägt hat.

Daniel Bernard Roumain – Streichquartett Nr. 5 »Rosa Parks«

Nick Cave & The Bad Seeds – »We No Who U R«

Der Link zum Sonntag:

Ich bin nicht gerade ein Fan von Nick Cave & The Bad Seeds, aber ein paar ihrer – ich nenne sie mal so – Balladen vermitteln sehr gut eine »bestimmte Stimmung«, die einen packt und der man sich kaum entziehen kann. Am vollendetsten vielleicht in diesem Stück hier, das ich zum ersten Mal im Abspann eines sehr eindrücklichen, atmosphärisch dichtem Film gehört habe und das die Stimmung dieses Films so kongenial aufgenommen und wiedergegeben hat, vielleicht am treffendsten in der Textzeile »Nowhere to rest and nowhere to land« konzentriert. Hier der ganze Text:

The tree don’t care what the little bird sings
We go down with the dew in the morning light
The tree don’t know what the little bird brings
We go down with the dew in the morning

And we breathe it in
There is no need to forgive
Breathe it in
There is no need to forgive … again

The trees will stand like pleading hands
We go down with the dew in the morning light
The trees all stand like pleading hands
We go down with the dew in the morning

And we breathe it in
There is no need to forgive
Breathe it in
There is no need to forgive … again

The trees will burn, blackened hands
We return with the light of the evening
The trees will burn, blackened hands
Nowhere to rest and nowhere to land

And we know who you are
And we know where you live
And we know there’s no need to forgive

And we know who you are
And we know where you live
And we know there’s no need to forgive

And we know who you are
And we know where you live
And we know there’s no need to forgive

And we know who you are
And we know where you live
And we know there’s no need to forgive … again

Nick Cave & The Bad Seeds – »We No Who U R«