Mbira-Musik aus Simbabwe

Der Link zum Sonntag:

Über Simbabwe, ein von Sambia, Mosambik, Südafrika und Botswana umgebenes Binnenland im Süden Afrikas, weiß ich leider sehr wenig – kaum mehr, als dass es mit den üblichen nachkolonialen Problemen wie Armut, hoher Sterblichkeit, instabilen wirtschaftlichen und politischen Verhältnissen und Korruption zu kämpfen hat.

Den weitaus größten Bevölkerungsanteil stellt das Volk der Shona, deren musikalische Tradition vor allem von der Mbira bestimmt wird, ein Lamellophon, bei dem die verschieden langen Metallzungen (8 bis z.T. über 50 Stück) mit den Daumen gespielt werden.

Ich habe drei Musikbeispiele ausgesucht, eine etwa dreiviertelstündige CD mit neun traditionellen Stücken der Shona, eine Video-Aufnahme, die auch einen entsprechenden Tanz dazu zeigt, und eine einstündige Solo-Aufnahme (tranceartig und meditativ zugleich) der »Großmutter der traditionellen Musik« genannten und auch international bekannten Musikerin Stella Chiweshe.

Traditionelle Mbira-Musik des Shona-Volkes aus Simbabwe

Traditioneller Tanz des Shona-Volkes zu Mbira-Musik

Stella Chiweshe – Mbira solo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.