Verweilen

Ich kann nicht mehr eilen –
Muss tiefer verweilen
In all diesem Schönen;
Mich einfach ergeben
Dem so Offenbaren,
Das niemals versiegt.

Wohin soll ich fernen?
Ist alles so Nahen –
Wie aus einem Innen,
Das ruhet im Stillen;
Nur einfach ein Lieben,
Das nichts mehr bekriegt.

(Henning Sabo)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.