The Art of Noise – »In Visible Silence«

Der Link zum Sonntag:

»The Art of Noise«, eine von 1983 bis 1989 existierende Musik-Gruppe, waren bekannt für ihre anspruchsvollen Sound-Collagen, bei denen sie als eine der ersten konsequent Sampling verwendeten, dafür, dass sie nicht als Künstler und nicht mit Live-Konzerten in Erscheinung traten, und dafür, dass ihre Tonträger als audiophile Referenz-Aufnahmen verwendet werden konnten.

Ich möchte hier die 1986 erschiene Produktion »In Visible Silence« vorstellen, die nicht nur im Titel schön mit Worten spielt, sondern vielleicht auch die gelungenste Veröffentlichung der Band darstellt. Und auch ihren einzigen »Hit« enthält, die wohl vitalste Version des von Duane Eddy interpretierten Henri-Mancini-Klassikers »Peter Gunn«, von diesem Ende der 50er für die gleichnamige amerikanische Krimi-Serie komponiert. Viel Spaß mit dieser unterhaltsamen Dreiviertelstunde, der, wie hier zu hören, auf der später erschienenen CD noch eine »Extended Version« von »Peter Gunn« angehängt ist.

The Art of Noise – »In Visible Silence«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.