Spiegel im Spiegel

Sei ein Spiegel!

Ein Spiegel zeigt, was ist.
Er beschönigt nicht, er verhässlicht nicht.
Er wirft keinen Schatten, er verleiht kein Gewicht.
Er zeigt, was ist.
Er zieht nichts vor, er lehnt nichts ab.
Er fügt nichts hinzu, er lässt nichts weg.
Er zeigt, was ist.
Er hat keine Meinung, er belehrt nicht, was er sieht.
Er mischt sich nicht ein, er spielt keinen Gott.
Er zeigt, was ist.
Er hält nichts fest, er speichert nichts.
Nichts, das er vergleicht, nichts, das er in Beziehung setzt.
Er zeigt, was ist.
Er bewertet nicht, er verurteilt nicht.
Er bewertet nicht, er verurteilt nicht.
Er zeigt, was ist.

Sei ein Spiegel!
Sei bedingungslos frisch!
Augenblicklich und echt!

Sei ein Spiegel!
Er beugt sich der Wahrheit, er neigt sich dem ist.
Unumstößlich, selbstverständlich, unbestechlich und fest.
Ein Spiegel vertraut. Ein Spiegel gibt.
Ein Spiegel leuchtet. Ein Spiegel liebt.

Sei ein Spiegel!
Zeige, was ist!

(Henning Sabo)

Und was würde dazu besser passen als das gleichnamige Stück von Arvo Pärt:

Arvo Pärt – »Spiegel im Spiegel«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.