Ein Raum ohne Räume

Die Luft ist so klar
So wach ich und wahr
Es ist alles da
Und ein jedes so nah

Das Leben ins Sterben
Sich freudig ergießt
Hinüber ins Füllen
Die Leere zerfließt

Komm nirgends zur Ruhe
Und bin doch die Stille
Ein Raum ohne Räume
Geträumter der Träume

Die Luft ist so klar
So wach ich und wahr
Es ist alles da
Und ein jedes so nah

(Henning Sabo)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.