Yuri Khanon

Der Link zum Sonntag:

Heute möchte ich hier Yuri Khanon vorstellen. Eigentlich wollte ich den Komponisten Yuri Khanon vorstellen, von dem ich eine CD (erschienen unter dem Namen Yuri Khanin) mit dem Titel »Orchestral Works« besitze. Diese CD ist auch die einzige von ihm veröffentlichte.

Dass sie die einzig veröffentlichte geblieben ist und wohl auch bleiben wird, liegt nicht daran, dass er so wenig geschrieben hätte; im Gegenteil, er scheint wohl recht produktiv gewesen zu sein und hat sich dabei immer wieder mit seinen beiden großen Vorbildern Erik Satie und Alexander Skrjabin auseinandergesetzt. Es liegt auch nicht daran, dass niemand bereit gewesen wäre, seine Musik zu veröffentlichen. Nein, Juri Felixowitsch Solowjow-Sawojarow (so Khanons bürgerlicher Name) selbst hat veranlasst, dass keine weiteren Tondokumente seiner Werke und auch keine seiner Interpretationen von Kompositionen anderer Komponisten veröffentlicht wurden.

Inzwischen ist er sogar noch weiter gegangen und hat nicht nur die Veröffentlichung all seiner Werke untersagt, sondern auch begonnen, seine bisher geschriebenen Kompositionen systematisch zu vernichten.

Nach eigenen Angaben konzentriert er sich lieber auf »die Arbeit in Gesellschaft von sich selbst«. Womit er wohl die radikalste Form praktiziert, in der ein Künstler sich der Zeit und »der Gesellschaft« verweigern kann. Und so gilt Khanon denn auch als der »am meisten geschlossenste Komponist«, wobei man »geschlossen« hier wirklich sehr wörtlich nehmen muss.

Wer einige seiner ungewöhnlichen, äußerst humorvollen Kompositionen kennt, wird diesen konsequenten Rückzug sehr bedauern. Wer Interesse hat, diese Musik (wenigstens) einmal kennen zu lernen, kann sich diese noch ab und an gebraucht besorgen – oder mich gerne besuchen und sich die etwas mehr als 60 Minuten hier bei mir anhören.

Mehr Informationen zu all dem gibt es auf der (oben unter dem Namen von Yuri Khanon verlinkten) deutschen Seite von Wikipedia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.