Weiße Wolke

Bin ich durstig, trinke ich.
Bin ich müde, schlafe ich.

Ist es mein, Retter der Welt zu sein,
So werde ich nicht eher ruhen.
Und ist es mein, dein Sklave zu sein,
So werde ich dir freudig dienen.

Die Weisheit fällt
Aus allen Wolken.
Und das Gedicht erblüht
In den Gesten und Blumen.

Nein, ich werde den Staub nicht zählen.
Ich lasse die Namen vergessen.
Ja, ich weiß,
Wer ich bin.

(Henning Sabo)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.