Wasser wasimmer

Nicht alles ist für alle, nicht jedes ist für jeden und in jeder Situation das Gemäße und Geeignete.


Wenn ich das Wasser bin, wird mein Rinnsalsein zum Rinnsal sprechen, in meinem Ozeansein wird sich der Ozean widerspiegeln, mein Wasserfallsein wird den Wasserfall bewegen und mein Tümpelsein wird dem Tümpel Geborgenheit geben. Und nur, die selbst nichts anderes als Wasser sind, werden sich in allem wiederfinden und sich selbst unterschiedslos darin erkennen können.

Die Höchste Philosophie ist nur für Vereinzelte. Sie können und müssen mit der unmittelbaren Erkenntnis der Wahrheit beginnen, sie sind diese absolute Wahrheit, bestehen in ihr und gehen aus von ihr – und werden so zur Wahrheit für die Welt. Können es werden, wenn sie es nicht vergessen, ihr Herz ebenso in ihre Wahrheit fließen zu lassen wie ihre Wahrheit überfließt ihr Herz. Je nach Persönlichkeitsstruktur werden sie mehr oder weniger die Welt als Wahrheit annehmen oder von der Welt als Wahrheit angenommen werden. Das wird so geschehen. So, wie es geschieht.

Das ist ein Weg für die Einzelnen, nicht für die Vielen und auch nicht für die Wenigen. Die Vielen glauben, denken und handeln als separate Tropfen, die ankämpfen gegen ein Heer von anderen separaten Tropfen.

Den Wenigen ist die Vorstellung des Tropfens Gefängnis und Lüge, sie sehen und wissen darüber hinaus und können sich als Ganzes empfinden, als Fluss oder See, als Strom von Wasser von der Quelle bis zum Ozean. Sie gehen aus von der Welt, in der Welt, und suchen dort nach dem, was ihnen fehlt und was sie erreichen und werden wollen: nach Wahrheit, nach der Wahrheit ihrer selbst. Sie können sie finden, denn sie ist immer da, sie können sie finden, wenn die Wahrheit ihr Herz ebenso bestimmt wie ihr Herz ist gestimmt für die Wahrheit.

Wenn das Wasser aufhört, etwas Anderes als Wasser zu sein, dann ist die Wahrheit zur Wahrheit zurückgekehrt. Wenn das Wasser sich unmittelbar gibt als das, als das es jetzthier erscheint, dann wirkt es als Wahrheit in der Welt.

Wo es wirkt als etwas Anderes als es selbst, da wird es versiegen.

(Henning Sabo)

Grüße des Überflusses und des Überfließens
Henning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.