Steve Reich – »Piano Phase«

Der Link zum Sonntag:

Ein weiteren Komponisten vor in meinem CD-Schränkchen der Moderne, womit wir bei Steve Reich sind, den ich schon einmal in einem anderen Kontext im Mai dieses Jahres mit seinem Stück »Drumming« (1971) hier vorgestellt habe – mehr Informationen siehe dort.

Heute habe ich ein noch frühere Komposition ausgewählt, das 1967 entstandene »Piano Phase« für zwei Klaviere, in dem Reich zum ersten Mal seine Technik des »Phasing« von Bandmaschinen (»Tape Music«) auf live gespielte Instrumente überträgt.

Eine Kompositions-Technik, die sehr bestimmend für sein Werk werden sollte und sich oft bereits schon im Titel seiner Stücke bezeugt: »Violin Phase« (1967), »Phase Patterns for four electric organs« (1970), »Marimba Phase« (1980), »Electric Guitar Phase« (2000).

Ohne weitere Worte hier also nun in einer Live-Aufnahme aus dem Jahr 1970 mit Steve Reich und Art Murphy an den Pianos:

Steve Reich – »Piano Phase«

Und als besondere Zugabe das Stück, ja für zwei Spieler komponiert, in einer Live-Interpretation durch nur einen Pianisten – der es vielleicht zuweilen etwas an Inspiration und Lebendigkeit mangelt, aber dennoch, was für eine Leistung an Koordination!

Rob Kovacs – »Piano Phase« solo an zwei Flügeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.