Snack-Point-Miss-Understanding (Schnack-Punkt-Knack-Punkt)

Des Bemerkens wert:

»Ein Laugen- und ein Marzipan-Croissant bitte!«

Die Verkäuferin packt ein Marzipan-Croissant in eine Tüte, nimmt eine andere Tüte – hätte ihr also doch gleich sagen sollen, dass sie beide in eine Tüte packen kann – und fragt mich mir ihrem reizenden asiatischen Lächeln: »Und was für Laugen? Wir haben verschiedene Laugen!«

Erst verstehe ich nicht ganz, dann erwidere ich: »Na ja, ein Laugen-Croissant eben!«

Sie packt ein Laugen-Croissant in die andere Tüte und ich verfalle auf die aberwitzige Idee, ihr die offensichtlichen Geheimnisse meiner Muttersprache etwas näher zu bringen. Was gar nicht so einfach ist, wie ich schnell feststellen muss. Vielleicht klappt es ja mit einem Lächeln, und so leihe ich mir das ihre, bevor ich ihr in aller Ruhe erkläre: »Deswegen habe ich gesagt: Ein Laugen- und ein Marzipan-Croissant!«

Als sie mit einem noch reizenderen Lächeln noch einmal erklärend wiederholt, »Wir haben verschiedene Laugen!«, überlege ich für einen Moment, ob ich ihr darauf, mit einem leicht ironischen Unterton, antworten soll: »Na, dann werde ich wohl in Zukunft sagen müssen: Ein Marzipan- und ein Laugen-Croissant bitte!«

Ich beschließe aber, das einstweilen für mich zu behalten, denn irgendwie habe ich nicht das Gefühl, dass wir uns heute hier auf eine Verständigung werden einigen können.

Ich bezahle also nur die ebenso reizend angemahnten »Zwei Euro Dreißig« und wünsche ihr einen schönen Nachmittag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.