Siri Nilsen – Alle snakker sant

Der Link zum Sonntag:

Als eine der starken Frauen-Stimmen habe ich hier am 3. November die Norwegerin Sidsel Endresen und ihren musikalischen Partner Bugge Wesseltoft in einem tollen Konzertmitschnitt vorgestellt. Es mag wohl an der reichen und intensiv gepflegten Folklore-Tradition liegen, dass es in Skandinavien eine ganze Reihe exzellenter Frauen-Stimmen gibt. Vor allem in Norwegen sind sie nicht nur in der Folklore, sondern auch im Jazz und in der anspruchsvollen Pop-Musik sehr präsent – wobei die Übergänge zwischen den Genres eher fließend sind. Heute möchte ich eine weitere norwegische Sängerin vorstellen, die noch junge, 1985 geborene Siri Nilsen mit ihrer zweiten CD »Alle snakker sant« (»Alle sagen die Wahrheit«), mit der ihr wirklich eine kleine Perle gelungen ist. Hier das ganze, mit kaum 35 Minuten leider sehr kurze Album:
Siri Nilsen – »Alle snakker sant« (komplettes Album)

Mir gefallen besonders die »ungeraden« Songs, nämlich 1. Brev, 3. Ta meg med, 5. Hodet, hjertet eller magen, 7. Enkle ting, und 9. Jeg vet.

Die einzige Live-Aufnahme, die ich von meinem momentanen Favoriten, dem wunderbaren »Jeg vet« (»Ich weiß«) entdeckt habe:
Siri Nilsen – »Jeg vet«

Der Text in der englischen Übersetzung:
i know, i know, i know, i know that it happens like this
i know, i know, i know, i know that i shouldn’t think about it any more
but i want to hear someone say that this too shall pass
and i have seen it all before, i know how it will end
it will end as it does when there is fear of the unknown
but i want to hear someone say that this too shall pass
i know, i know, i know, i know that one day
if we still remember, it will only be vaguely
but i want to hear someone say that this too shall pass

Vom auch sehr schönen ersten Song des Albums, »Brev« (»Brief«) gibt es eine sehr feine Version mit Streichorchester:
Siri Nilsen – »Brev« (live)

Die Übersetzung ins Englische:
are you ok now? are you in a beautiful place, safe from danger?
i’m all grown up now, but am still writing letters to someone who doesn’t answer
i would have asked you what you thought about when you were young
whether you fought against the same things that i do now
so many things you don’t know, unanswered letters
and these streets are covered with all of your old footsteps
i follow them as well as i can
but i don’t remember where you walked
and i don’t have time for heartbreak, you have to take it away from me
because I have two hearts beating in me now
there is so much i would like to tell you
so many things you don’t know, unanswered letters

Zum Abschluss noch ein Duo von »Ta meg med« (»Nimm mich mit dir«):
Siri Nilsen – »Ta meg med«

Auch hier der Text in Englisch:
go until you don’t remember where you came from
search until you don’t remember what you want
you have to do what you have to do
but take me with you, take me with you
and tell me, tell me,
that everything will be all right
and i look at you as i did the very first time
and i know that it might be the last
you look ahead, you do what you have to do
but take me with you, take me with you
and tell me, tell me,
that everything will be all right

Alle Lied-Texte in Norwegisch und Englisch findest Du auf der Internet-Seite von Siri Nilsen

Ich hoffe, auch diese Stimme war/ist dir zur Freude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.