Schattenrisse

Ich weiß am Morgen nicht,
Wer ich am Abend bin,
Und weiß am Abend nicht:
Werd’ ich am Morgen sein?

Selbst das Scheinen ist ein Schatten,
Selbst das Wissen ist nicht Wissen.
Was vor sich geht, es geht dahin,
Das Ungeborene ist Sein.

Du hörst am Morgen deinen Namen,
Doch fehlst am Abend jeden Sinn;
Du fühlst erfüllt von allen Gaben
Und wirst doch nichts als Leere sein.

(Henning Sabo)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.