Ruck, Zug

Heute, im Zug, in einer Kurve, fiel eine Jacke aus der Gepäckauflage hinunter bis in den Gang, während gleichzeitig am Ende des Wagens in gleicher Richtung von rechts nach links die Tür sich schnell und heftig schloss. Die Gleichzeitigkeit dieser Bewegung, das Rucken und Zucken des Zuges, der Zusammenklang der zuschlagenden Tür und der herunterfallenden Jacke, die Schönheit und Stimmigkeit all dessen machten mich spontan und herzlich lachen, und das Leben hatte für einen Moment wieder dieses wunderbare Aussichselbstheraussein, das ich so liebe und das das Glück so unfassbar fassbar macht.

(Henning Sabo)
Beglückende Grüße,
Henning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.