Nicht mehr

Du holst es zurück,
Doch es ist nicht das Gleiche,
Du machst es noch mal,
Doch es endet in Fremde.

Schmeckt bitter und schal,
Was einst Segen und Freude,
So wird aus dem Glück
Bald Entfernung und Lüge.

Zu finden im Meer
Keine Spur mehr von Quelle;
Alles Werk scheint bloß Stück,
Zersplittert in Teile.

Was ich auch häufe,
Es wird mir nicht mehr,
Ob ich auch hoffe,
Nichts kehrt mehr zurück.

(Henning Sabo)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.