Mulatu Astatke – »Inspiration Information«

Der Link zum Sonntag:

Ich habe ja schon mal auf die wunderbare »Pop-Musik« aus Äthiopien, speziell die aus den 70er Jahren hingewiesen und werde das an dieser Stelle in Zukunft gewiss noch des öfteren tun.

Heute möchte ich eine CD des 1943 geborenen Mulatu Astatke vorstellen. Für mich ein bekannter Name, seit Ende der 90er Jahre auf dem französischen Buda-Label die schöne CD-Reihe »Éthiopiques« erschienen ist, in der wunderbare Aufnahmen aus der Blütezeit dieser Musik (ca. 1969 bis 1978) zu hören sind. Allgemein gilt Mulatu Astatke als »Vater des Ethiojazz«, seine ersten Veröffentlichungen stammen aus dem Jahr 1966.

Mit der Londoner Band »The Heliocentrics« (Infos in Englisch) hat er 2009 die hier vorgestellte CD »Inspiration Information« eingespielt. Darin nimmt er seine bekannten Themen noch einmal auf, sehr entspannt, immer mal wieder gebrochen, um Neues ergänzt und mit anderen Rhythmen versehen. Verlangt ein offenes Ohr und ein offenes Herz und ist eher nichts zum eben mal Nebenbeihören. Mir gefällt der an »frühere Zeiten« erinnernde Titel »Dèwèl« (ca. 39.20) am besten.

Mulatu Astatke & The Heliocentrics – »Inspiration Information«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.