Leben und Sterben

Es gibt nicht: Leben und Sterben.
Und auch nicht: Leben oder Sterben.
Da ist kein Leben ohne Sterben.
Doch da ist Leben – und das ist Sterben.

Leben ist nichts anderes als Sterben.
Und es geschieht im selben Augenblick.
Nichts, das sich verändern würde.
Nicht der geringste Unterschied.

Die ersten Momente des Lebens
Sind die ersten Momente des Sterbens.
Der letzte Augenblick des Lebens
Ist der letzte Augenblick des Sterbens.

Das Erscheinen ist das Verschwinden.
Das Erlangen ist das Verlieren.
Das Kommen bezeichnet das Gehen.
Verschieden sind einzig die Namen.

Geboren werden heißt Sterben werden.
Ins Leben kommen ist zu Tode kommen.
Leben bewahren heißt Sterben bewahren.
Geburt erfahren ist Tod erfahren.

Was aber ist, worin dies alles geschieht?
Was aber ist, wovon es wahrgenommen wird?

(Henning Sabo)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.