Neue Bräuche

Wir brachen keinen Unmut, sondern Mut,
Keine Angst, sondern Einsicht,
Keine Richtung, sondern Vertrauen,
Keine Ablenkung, sondern Erlösung.

Wir brauchen Menschen, nicht Meinungen,
Verbindungen, nicht Trennungen.

(Henning Sabo)

The Carnival Band – »Banjski Cocek«

Der Link zum Sonntag:

»The Carnival Band« ist eine englische Musikgruppe, die sich neben der Populärmusik des 16. und 17. Jahrhundert auch der traditionellen Folklore aus aller Welt, vor allem aus Osteuropa widmet, die sie auf ihre ganz spezielle Weise instrumentiert und interpretiert.

Ich habe ein Stück von ihrer 1999 erschienenen CD »Hoi Polloi« (im Griechischen »die Mehrheit« oder »die Menschen«, im Englischen eher im Sinne von »die Massen«, »der Pöbel«, »das Gesindel«) ausgewählt, »Banjski Cocek«, eine traditionelle Melodie aus Mazedonien, die sie mit etwas »Dub« versehen haben:

The Carnival Band – »Banjski Cocek«

Doch nicht

Du kannst ein Jedes tragen –
Und doch nicht alles tragen;
Du kannst ein Jedes sein –
Und wirst es doch nicht sein.

Kannst bis in alles reichen –
Und dennoch es nicht reichen;
Kannst es in Händen halten –
Und hältst doch nichts in deiner Hand.

(Henning Sabo)

Schnee überm Land

Der Frieden des Schnees ist ein ewiger,
Der Frieden des Schnees ist ein flüchtiger.

Scheint ein Jedes zu bergen und zu verbergen
Und nur noch das Sanfte und Stille zu zeugen.
Doch es kann alle Zeit nur die Zeit überbrücken
Und aus jedem Bedecken erwächst ein Entdecken.

Der Frieden des Schnees ist ein ewiger,
Der Frieden des Schnees ist ein flüchtiger.

(Henning Sabo)

Luigi Boccherini – Cello Konzert Nr. 6 G-Dur (G 479)

Der Link zum Sonntag:

Luigi Boccherini (1743-1805) war ein italienischer Komponist und Cellist, der vor allem Werke für dieses von ihm selbst gespielte Instrument geschrieben hat. Eines dieser Werke möchte ich hier vorstellen, in der Interpretation von zwei Legenden der klassischen Musik, dem Cellisten Mstislav Rostropovich imd dem Dirigenten Seiji Ozawa, der hier das Mito Chamber Orchestra leitet.

Luigi Boccherini – Cello Konzert Nr. 6 G-Dur (G 479)