Ein Gedanke zu “Gewahrung

  1. Ulrike von Lieven sagt:

    … brauchen wir „diese“ Realität, um zu erkennen, als was wir erscheinen? Oder Er-innerung?
    … oder gewahren wir uns im Augenblick des Atemholens?
    „Im Fluss des Atems gewahren wir die Wirk-lich(t)-keit“, so schrieb ich mir mal nach einer Meditation …
    Vielleicht bin ich wieder zu „kraus“ … doch ein Reflektieren zu solchen Gedanken ist wohl „neverending“ …
    DANKE! lieber Henning Sabo!!
    Sehr herzliche Grüße,
    Ulrike von Lieven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.