Ja, ich bekenne, dass ich vom Leben nichts weiter begreife als nur Fragmente. Und ich weiß nichts anderes davon wiederzugeben als Fundstücke, die scheinbar keinen Zusammenhang haben. Doch das kann mich nicht beirren, denn fern jeglichen Urteils erkenne ich in jeder dieser Flüchtigkeiten das Große Ganze wieder, des Lebens ungeteilte Fülle, die sich in allem offenbart. Und das genügt.

(Henning Sabo)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.