Aufheben der Ordnung

Die Wiese leuchtet in allen Farben
Und jeder der Gärten zeigt sein Gesicht
Der Gärtner hat Arbeit an allen Tagen
Es wuchert das Dickicht im offenen Licht

Die Früchte, die reifen, sie faulen und fallen
Das Größte, es bricht an der Größe Gewicht
Erst Sterben erschaut sie, die Ordnung in allem
Und Du schreibst aufs Neue ein altes Gedicht

(Henning Sabo)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.