Aster Aweke – »Antiye« & »Y’Shebellu«

Der Link zum Sonntag:

Obwohl schon sehr früh vor der Diktatur aus ihrem Heimatland in die USA emigriert, gilt Aster Aweke (zu recht) als eine der größten Sängerinnen Äthiopiens und ist eine der wenigen, die auch international bekannt geworden sind.

Ich möchte hier zwei meiner Lieblingslieder von ihr vorstellen. Das erste (»Antiye«) gehört zu ihren ersten Aufnahmen überhaupt und stammt aus der Mitte der 70er Jahre. Für mich eines der schönsten Beispiele dieses spezifisch äthiopischen Sounds der »Golden Seventies«, in denen in Addis Abeba eine der interessantesten populären Musiken weltweit gespielt wurde. Ein Lied, das ich stundenlang hören könnte und das mich immer wieder fasziniert mit seinem wunderbaren Groove und dieser tollen Mischung aus Orgel, Bläsern und E-Gitarre – und eben diesem ganz spezifischen Gesang.

Das zweite stammt von Aster Awekes erstem Solo-Album »Aster« (1990), nachdem sie Äthiopien verlassen hatte. Musikalisch lange nicht so komplex und eher westlichen Hörgewohnheiten angeglichen, kann sie aber in »Y’Shebellu«, nur vom Piano begleitet, vor allem durch ihren Gesang überzeugen.

Aster Aweke (& Sensation Band) – »Antiye«

Aster Aweke – »Y’Shebellu«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.