Abed Azrié – »Legend of the Birds«

Der Link zum Sonntag:

Aleppo in Syrien, also in der Stadt und dem Land, die heute für eine menschliche Tragödie schier unvorstellbaren Ausmaßes stehen, wurde Abed Azrié [Info in Englisch] 1945 geboren. Nachdem er eine zeitlang in Beirut lebte, ging er mit 22 Jahren nach Paris, um dort westliche Klassische Musik zu studieren.

In seinen eigenen Veröffentlichungen singt er klassische und moderne arabische Texte und begleitet sie mit einer Musik, die er selbst keiner bestimmten Tradition zuordnet. Seine Stimme und seine Art, zu singen, sind sehr spezifisch, und auch seine Kompositionen sind einander sehr ähnlich, sodass – einmal gehört – sehr schnell zu erkennen ist, wenn es sich um einen »Azrié« [Link zu seiner Internetseite] handelt.

Es scheint mir also genüge, hier eine einzige Komposition von ihm vorzustellen, sie stammt von seinem 1990 erschienen Album »Aromates«:

Abed Azrié – »Legend of the Birds«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.