Das, was wir am meisten fürchten
Das ist die Freiheit in uns selbst
Das, was wir am meisten fürchten
Das ist die Wahrheit, die uns gilt

Das, was wir am meisten fürchten
Das ist die Liebe, die uns ewig hüllt
Das, was wir am meisten fürchten
Das ist das Selbst, das uns unendlich füllt

Das, was uns Angst ist, ist allein
Diese Gewissheit, allem eins zu sein

(Henning Sabo)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.