Auf und an

Wann hören wir endlich auf
Die Anderen bloß als Kunden zu sehen?
Wann fangen wir endlich an
Sie als Menschen anzuerkennen?

Wann hören wir endlich auf
Uns etwas verkaufen zu wollen?
Wann fangen wir endlich an
Uns einfach zu geben?

(Henning Sabo)

Unaufhörliche Grüße,
Henning

Corpusculum

Sitzen
Und die Erdanziehung
Dieser Körper spüren

Sitzen
Und es wissen
Dass ich ohne Körper bin

(Henning Sabo)

Heute – was keinerlei Bezug zum obigen Text hat – habe ich eine junge Frau mit einer Baumwolltasche gesehen, und auf dieser Tasche stand geschrieben:
»Love? No, I prefer Vodka«.
Was für eine traurige »Lebens-Neinstellung«.
Sich verkörpernde Grüße,
Henning

Einfach lieben

Nichts als das.
Und nichts anderes.

Einfache Grüße,
Henning


Vergeben
Ist für das Gewesene
Nicht-Verurteilen
Für das Kommende

Jetzt
Ist selbstverständliches Annehmen
Jetzt
Ist unbedingtes Akzeptieren
Jetzt
Ist vollkommenes Anerkennen

Denn nichts ist jetzt
Als einfach Lieben

(Henning Sabo)

Nullsam

Ich rufe …
Doch kein Lauten kehrt
Zu mir zurück
Ich schweige …
Doch was immer ich wusste
Ist nicht

Auch all dieses Lieben
In dieser Leere
Erlischt
Sich neu zu entzünden
Denn es verzehrt sich
Selbst nicht

Mein Boden mich
Ins Bodenlose
Flicht
Ich bin …
Und weiß es
Nicht

(Henning Sabo)
Seite 264 von 265
« Erste...1020...263264265