Kenneth Bager – »Fragment Eleven«

Der Link zum Sonntag:

Von einer von Henrik Schwarz, Âme und Dixon ge- und remixten Kompilations-CD mit Namen »The Grandfather Paradox« (untertitelt »An imprudent journey through 50 years of minimalistic music«) habe ich den Titel »Fragment Eleven … The day after yesterday, Part. 1« von Kenneth Bager ausgewählt. Viel Spaß damit:

Kenneth Bager – »Fragment Eleven … The day after yesterday, Part 1«

Korea: Samulnori

Der Link zum Sonntag:

Ich wende mich wieder der Folklore der Völker zu, diesmal derjenigen Koreas, heute meist durch Süd-Korea vermittelt. Ein herausragender Vertreter und Erneuerer dieser Musik und seit Jahrzehnten auch in der westlichen Welt bekannt ist »Samulnori«. Ich will selbst gar nicht viel zu dieser Musik wie zu dieser Gruppe und ihren Mitgliedern sagen, sondern verweise hier einfach auf die sehr informativen Seiten von Wikipedia bzw. der deutschen Seite von Samulrori.

Es gibt im Internet viel zu hören, sowohl von der klassischen Gruppe »Samulnori« unter ihrem legendären Leiter Kim Duk-Soo wie auch von Musikern und Gruppen, die in der Tradition des Samulnori spielen. Ich habe eine schon etwas ältere Aufnahme (wahrscheinlich von 1987) eines ca. 20-minütigen Stückes ausgewählt, Kim Duk-Soo (mit Bart) ist hier an der Sanduhrtrommel Janggu zu sehen. Weitere Musik-Instrumente des Samulnori sind die Fasstrommel Buk (Pungmul-Buk), der kleine Gong Kkwaenggwari und der große Gong Jing. Zusammen erzeugen sie ein ungemein intensives und hypnotisches Klangerlebnis.

Samulnori – Kim Duk-Soo (Janggu), Lee Jong-Dae (Buk), Kim Young-Bae (Kwaenggwari), Choi Tae-Hyun (Jing)

Seite 1 von 214
123...1020...Letzte »