Der ich bin

Ich sehe, wie die Flüsse strömen,
Ich, der ich Quelle bin;
Ich sehe, wie die Blätter fallen,
Ich, der ich Erde bin.

So sehe ich die Wolken ziehen,
Ich, der ich Himmel bin;
So sehe ich das Kommen gehen,
Ich, der ich Bleiben bin.

Ich sehe das Leben, ich sehe das Sterben,
Ich, der ich bin.

(Henning Sabo)

Schweben im Verweben

All diese Spinnenweben,
Die sich im Wellenwinde heben,
Um wie im Trance nun auf und ab zu schweben;

Wie sie im wilden Tanze springen,
In seinen Rhythmen zart und kräftig schwingen,
Von Licht und Luft betört vom Schwerelosen singen;

Bis sie aus Traum und Tag sich neigen
Und nichts als ihre Blöße zeigen,
Und schweigen, schweigen, schweigen.

(Henning Sabo)

DJ Bayo – »Happy Dance«

Der Link zum Sonntag:

Von der sehr inhomogenen – gute Vertreter und Klassiker des Genres wechseln sich ab mit eher langweiligen und unbedeutenden Songs – Dreier-CD-Kompilation mit Namen »Afrobeat Club, Funky Afrobeat Grooves« spiele ich hier einen Titel aus dem qualitativen Mittelfeld.

DJ Bayo ist ein nigerianisch-deutscher DJ, Komponist und Musiker, der offenbar in Hamburg lebt. Mehr über ihn auf seiner Facebook-Seite.

DJ Bayo – »Happy Dance«

Tropfen aus dem Nichts

Bei diesem leichten Regen kann ich stundenlang auf das Wasser blicken.

Es ist nicht zu erkennen, wie die Tropfen auf die Wasserfläche treffen,

Erst den ersten Ring etwas weiter darum herum kann man plötzlich sehen –

Und dann noch einen weiteren, und dann …

Ist er wieder verschwunden.

Bei diesem leichten Regen kann ich stundenlang auf das Wasser blicken.

(Henning Sabo)
Seite 2 von 488
123...1020...Letzte »